Startseite → Wichtig!

Gedankenkarussell
Und manchmal ist ein Lied die Welt..
Fotografie &  Poesie
Zitate
Gästebuch &  Kontakt
Wenn der Kopf zu leer, aber auch gleichzeitig zu voll ist

Mein Kopf ist so voll-leer. Ich kann es gar nicht beschreiben.

Ich hab jetzt länger nicht mehr geschrieben, weil ich so gar nicht klarkomme..

Normal schreibe ich ja auch eher nicht so persönlich wie jetzt...

Erstmal tut es mir leid, dass ich so lange so still war, aber irgendwie ist alles zu viel. 

Die Menschen, die mir wichtig sind, die sind mir wahrscheinlich wichtiger, als ich es für sie bin. Es wird nicht erwidert und ich fühle mich wie ein Geist, der ohne einen anderen nicht lebensfähig ist.

Ich muss mich doch festhalten?!

Aber ist es nicht ungerecht jemandem die Aufgabe zu übertragen, mich festzuhalten? Es gibt Menschen, die das können und es unbewusst tun. Aber ist es nicht falsch? Sollte ich nicht selbst in der Lage sein dafür zu sorgen, dass ich nicht falle? 

Die Menschen wissen nicht, dass sie die Kraft haben mir Kraft zum Kämpfen zu geben.. aber dennoch tun sie es, allein schon, wenn sie da sind.

Aber manchmal sind sie nicht da und dann falle ich.. 

Ich will diese schwere Aufgabe niemandem übertragen.. aber alleine ist der Kampf so schwer und momentan bin ich bis auf einzelne Momente so allein.

Eigentlich sollte ich schon längst in der Klinik sein, aber das verschiebt sich schon die ganze Zeit. Es hieß am Anfang, dass ich 2-4 Wochen warten muss, jetzt bin ich bei knapp 9 Wochen und ich kann nicht mehr.

Ich hangel mich von Woche zu Woche, in der Hoffnung, dass ein Termin kommt, aber gleichzeitig auch in der Hoffnung, dass keiner kommt.. ich will doch dünn sein.

Ich hab sehr große Angst vor der Klinik. Vor den Menschen, der Situation, dem Essen, dem Wiegen, den Therapien und vor mir selbst am Allermeisten.

Was, wenn ich viel dicker bin, als die anderen? Vielleicht gehöre ich da gar nicht hin? Was ist, wenn sie mich nicht mögen? Oder was, wenn ich versage, weil mein Kopf nicht gesund werden will... oder das Gegenteil, ich so schnell so sehr zunehme und damit überhaupt nicht klarkomme?

Ich glaube, ich will nicht zunehmen.. ich will gesünder denken, ja. Ich will trinken können, und wenn es nur Wasser ist. Ich will das Leben leichter sehen, aber will ich auch zunehmen? Komm ich damit klar?

Diese Ungewissheit macht mich wahnsinnig. Ich mache mich wahnsinnig.

Und ich mache mich so kaputt...

Ich kann nicht mal aus meinen Gedanken für einen Moment fliehen. Ich hab gesagt, dass ich es vor der Klinik schaffe aufzuhören mich durch Mittel in eine andere, angenehmere Welt zu katapultieren, aber es ist so schwer.

Noch bin ich in dem Punkt stark , aber mir fehlt die Leichtigkeit, die ich selbst durch ein stundenlanges Sportprogramm nicht erreichen kann.

Mir fehlt der Ausweg aus meinem kranken Kopf.

 

24.5.12 00:49
 


Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


thin.dreams / Website (24.5.12 09:02)
manchmal ist es nicht schlimm
anderen zu zeigen, dass du sie
brauchst :* alles Liebe deine thin.dreams


conzi / Website (24.5.12 12:46)
he meine liebe
es is so traurig das zu lesen. vor allem weil es mich wiederspiegelt. und dann tut es mir leid wie kaputt man/ du ist/ bist. versteck dich nicht. du bist liebenswert genauso wie du bist. sei ganz du selbst. hab vertrauen in dich und gib dich niemals auf. denn dann hast du verloren...
liebste grüße


Charlotte / Website (25.5.12 15:46)
Hey du,

ich glaube schon,dass andere Menschen einen halten können,wenn man sich schwach fühlt uns Schutz braucht.Aber das geht eben nicht die ganze Zeit,irgendwann muss man den Halt in sich selbst finden.Ich glaube einfach,dass ein Mensch nicht dauerhaft für zwei stark sein kann (ich meine jetzt nicht Eltern,die für ihre Kinder sorgen,sondern jetzt zwei Erwachsene).Klar,wenn man Hilfe braucht und Zeiten der Schwäche hat,dann kann jemand einen auch mal mittragen und ihm den nötigen Halt geben.Aber das eigene Leben ist ja oft schon schwer genug und eigentlich hat ja jeder sein eigenes Päckchen zu tragen.Ich hoffe,du verstehst,wie ich das meine.
Ich kenne diese Ängste vor der Klinik,man fragt sich immer,ob es die richtige Entscheidung ist,ob man das wirklich will und ob man schon bereit ist,die Krankheit loszulassen und gesund werden zu wollen.Aber diese Fragen kannst du erst beantworten,wenn du dort bist.Vorher ist alles Spekulation.
Kannst du denn vielleicht mal in der Klinik anrufen und fragen,was sie meinen,wie lange du noch warten musst?Ich hoffe sehr,dass du bald aufgenommen wirst.Aber sag hier bitte vorher bescheid,bevor du in die Klinik gehst.

Liebe Grüße Charlotte


Charlotte / Website (26.5.12 10:39)
Hey,
ja im Zug passiert mir das immer wieder mit dem Kotzen,weil ich ja weiß,dass es keiner mitkriegt,also keiner,der mir wichtig ist.Es hat eben so wenig Konsequenzen.
Das freut mich,dass du schon bald aufgenommen werden kannst.Also ich hatte in der Klinik gar kein Bedürfnis zu bloggen,ich war froh,dass ich erstmal weg war und wieder zu mir finden konnte.Von daher könnte ich auch verstehen,wenn du dich während der Klinikzeit nicht meldest hier auf dem Blog.
Hab ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße Charlotte


Charlotte / Website (26.5.12 22:02)
Hey Liebes,

ja,manchmal würde man seine Probleme gern hinter sich lassen,aber sie verschwinden einfach nicht,so sehr man es sich auch wünscht.
Ich glaube ich weiß,was du meinst,wenn dass Essen ein bestimmtes Gewicht hat oder eine bestimmte Kalo-Zahl geht es einfach nicht mehr.
Ich stimme dir auch vollkommen zu,es geht nicht ums Essen es geht ums Kotzen.Das ist bei mir genauso.Manchmal ist mir sogar ganz egal,was ich esse,Hauptsache ich kann kotzen.Krass,wenn es bei dir beim Kotzen blutet,das ist mir in 12 Jahren nicht ein mal passiert.

Kannst du mir dein Problem mit dem Trinken vielleicht etwas näher erläutern?Also falls du das möchtest,denn so ganz ist es mir nicht klar,also was die Hintergründe sind?Ich meine,Wasser hat ja nun keine Kalorien,aber für dich ist es wohl doch ein Problem.
Wünsche dir auch ein schönes sonniges Wochenende!

Liebe Grüße Charlotte

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de